Optische Bilderfassung

Content


In diesem Modul werden die folgenden Themen und Inhalte behandelt:

  • Modulationsübertragungsfunktion
  • Optoelektrische Konversionsfunktion
  • Schärfentiefe
  • ½-Leiter Sensoren (CCD, CMOS)
  • Farbaufzeichnung
  • Objektivkonstruktionen
  • Seidelaberrationen
  • Kamerakonstruktionen
  • Autofokus-Systeme

Goals


Dieses Modul hat zum Ziel, den Studierenden mit der Funktionsweise, dem Aufbau und der Bedienung moderner digitaler Kameras vertraut zu machen. Die Studierenden erarbeiten sich in einem ausgedehnten Laborteil an Hand von praktischen Fragestellungen die nötige Praxis selbstständig.

Wissen und Verstehen: Am Ende dieses Moduls kennen die Studierenden die Theorie zur Bildentstehung um die daraus resultierenden Verfahren die Abbildungsqualität zu messen. Die Studieren wissen in den Grundzügen wie 1/2-Leiterbildsensoren funktionieren. Die Studierenden kennen die gebräuchlichsten Objektivkonstruktionen und deren Anwendungsbereiche.

Anwendungen: Am Ende dieses Moduls sind die Studierenden in der Lage, die Modulationsübertragungsfunktion und die Optoelektrische Konversionsfunktion einer digitalen Kamera zu messen und die Ergebnisse zu interpretieren. Die Studierenden können weitere charakteristische Merkmale der Bildaufzeichung messen und die Ergebisse darstellen.

Urteilen und Probleme bearbeiten: Am Ende dieses Moduls können die Studierenden Labormessungen planen und durchführen und deren Ergebnisse auswerten, darstellen und beutreilen.

Quelle